Kontrast KONTRAST
 Schriftgröße vergrößern
 Schriftgröße verkleinern

1965 - 1974

23. November 1965 wurde die „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind; Ortsvereinigung Murgtal e.V.“ mit Sitz in Gaggenau-Ottenau gegründet. Initiatorin: Ilse Gundermann.

8. März 1966 erfolgte die Gründung „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind, Ortsvereinigung Rastatt e.V.“ mit Sitz in Rastatt. Initiator: Edgar Türmer.

1968: Die Ortsvereinigungen Murgtal und Rastatt führten im Vorfeld eine gemeinsame Spendenaktion mit einem Erlös von 8.500.- DM zur Ausstattung der Pestalozzi-Schule durch.

11. Oktober 1969: Nach jahrelangen Bemühungen der Lebenshilfe geht die Pestalozzi-Schule mit 40 Kindern in Betrieb. Träger: Landkreis Rastatt

1970: Lebenshilfe Ortsvereinigung Murgtal e.V. änderte den Vereinsnamen in „Lebenshilfe für geistig Behinderte, Ortsvereinigung Murgtal e.V.“

1971: Beginn der Behinderten-Sonntagnachmittage, Initiatorin: Ilse Gundermann.

1971: Anstrengungen auf Einrichtung eines Sonderschulkindergartens

1973: Erste Sammlung des Sportvereins Selbach e.V. unter dem Motto: „Gesunde Sportler helfen behinderten Kindern“. Sie wurde über 30 Jahre durchgeführt durch die Initiatoren: Erwin Lang und Siegfried Hammer.

1974: Gründung der Bastel-Gruppe der Lebenshilfe Murgtal e.V. - erster Bazar im November 1974 in der Merkurschule in Gaggenau-Ottenau.