Schriftgröße vergrößern
 Schriftgröße verkleinern


Lebenshilfe, Kreisvereinigung Rastatt/Murgtal e.V.

Im November 1965 wird die „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind, Ortsvereinigung Murgtal e.V.“ gegründet. Die Initiatorin, Ilse Gundermann, Mutter eines behinderten Kindes, legte damit den Grundstein der heutigen Lebenshilfe, Kreisvereinigung Rastatt/Murgtal.

Elf Personen bilden den Vorstand des Vereins. Seit 1976 bis heute steht der Rechtsanwalt Hasso Schmidt-Schmiedebach an der Spitze. Während des langjährigen Wirkens konnte ein großes Netzwerk von Partnern und Unterstützer aufgebaut werden. Im Mittelpunkt der Arbeit der Lebenshilfe stand und stehen die Menschen mit Behinderung.

Die vielfältigen Leistungsangebote des Vereins erstrecken sich von der frühen Förderung im vereinseigenen Schulkindergarten über einen breit gefächerten Berufsbildungsbereich bis hin zu differenzierten Arbeitsangeboten in verschiedenen Werkstätten. Arbeitsbegleitende Maßnahmen, wie Sport und Gymnastik oder Kurzfreizeiten, familienentlastende Dienste und differenzierte ambulante und stationäre Wohnangebote, ergänzen das Leistungsspektrum.

 

von links obere Reihe: Marta Unser (Beisitzerin), Dr.Rupert Felder (Beisitzer), Hasso Schmidt-Schmiedebach (Vorsitzender), Irene Dekorsy (Schriftführerin), Meinrad Krieg (Beisitzer), Volker Siegel (Beisitzer) von links untere Reihe: Dr. Bert Leisenheimer (Beisitzer), Ilona Mayer (Beisitzerin), Andras Lott (Schatzmeister), Jutta Brüchert (stellv. Vorsitzende), Marianne Gauss (Beisitzerin), Frank Strolz (Beisitzer)