Schriftgröße vergrößern
 Schriftgröße verkleinern

Einzelbetreuung / Familienunterstützender Dienst

Bei der Einzelbetreuung werden Personen stunden- oder tageweise von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Offenen Hilfen begleitet und ggf. gepflegt. Während dieser Zeit können Eltern oder Angehörige Termine wahrnehmen oder ihren eigenen Bedürfnissen nachkommen. Gleichzeitig erhalten Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit, ohne Angehörige etwas zu unternehmen, z.B. an Veranstaltungen oder Kursen teilzunehmen.


Art und Umfang der Einzelbetreuungen werden ganz individuell zwischen den Offenen Hilfen, der zu betreuenden Person und den Familien abgesprochen. Im Vorfeld finden gewöhnlich Gespräche mit den Familien statt, um den genauen Bedarf zu ermitteln und somit eine bestmögliche Assistenz zu gewährleisten. Die Betreuung kann entweder in der Familie oder außerhalb, z.B. in Räumen der Lebenshilfe, stattfinden.