Kontrast KONTRAST
 Schriftgröße vergrößern
 Schriftgröße verkleinern


Murgtal-Wohngemeinschaften

Die Murgtal-Wohngemeinschaften bieten ein differenziertes ambulantes und stationäres Wohnangebot gemäß §§ 53ff. SGB XII i.V.m. § 55Abs. 2 Nr. 6 SGB IX.
Unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gemeinschaft teilnehmen zu lassen. Somit werden Wohnformen angeboten, die über eine gute Infrastruktur verfügen und den persönlichen Fähigkeiten, den sozialen Ressourcen, den Wünschen und Bedürfnissen der leistungsberechtigten Personen entsprechen.

Die Antragstellung erfolgt beim Sozialamt/ Eingliederungshilfe. Dort findet in der Regel die individuelle Hilfeplanung in Zusammenarbeit mit dem Leistungserbringer, dem Hilfesuchenden und dessen gesetzlicher Vertretung statt.
Nach Abklärung der Kostenübernahme und der Begutachtung (Hilfebedarfsermittlung) durch den Medizinisch Pädagogischen Fachdienst kann die hilfesuchende Person in die Murgtal-Wohngemeinschaften aufgenommen werden.
Unsere Wohnangebote sind vom stationären in den ambulanten Bereich durchgängig, so dass je nach persönlicher Kompetenz und Handlungsfähigkeit Menschen mit Behinderung von Fachkräften (Heilerziehungspfleger, Sozialpädagogen) für eine ambulante Wohnform gebildet, gefördert, unterstützt und begleitet werden.

Aktuelles

Die Lebenshilfe hat in Bischweier, Dorfplatz 1, eine neue Wohnstätte eröffnet.